Massive Netzprobleme mit o2 in Aschaffenburg

Probleme bei der mobilen Internet-Nutzung: Das kannte ich in extremer Form bislang nur aus dem E-Plus-Netz. Dort wird es allerdings zunehmend besser – wenn auch noch nicht überall. Dafür verschlechtert sich nun offenbar die Netzqualität bei o2.

Gestern Abend war es gegen 20 Uhr in Aschaffenburg nicht einmal möglich, die mobile Twitter-Seite zu öffnen. Selbst ein aktivierter E-Mail-Pushdienst versagte teilweise seinen Dienst. Das Problem trat mit meinem Motorola Milestone 2 und mit dem Apple iPhone 4 eines Kumpels gleichermaßen auf.

Erst am späten Abend war der Internet-Zugang wieder zu benutzen – wenn auch von der Performance her auf GPRS-Niveau im UMTS-Netz, wo laut Display-Anzeige eigentlich HSPA zur Verfügung stehen sollte.

Im E-Plus-Netz sah es nicht besser als, während Vodafone sehr gute Datenübertragungsraten hatte. Eine Telekom-SIM hatten wir nicht zur Verfügung.

Interessant: Vor allem das UMTS-Netz ist verstopft. Auf GPRS bzw. EDGE ist der Zugang zwar langsam, aber er funktioniert immerhin. Der Fluch der billigen Preise sind also offenbar immer mehr verstopfte Netze, die je nach Nutzung nahezu unbrauchbar sind. Das kann es eigentlich nicht sein.

2 thoughts on “Massive Netzprobleme mit o2 in Aschaffenburg”

  1. Doch, genau das ist es. Es rächt sich nun, resale über die ganzen Billigheimer derart zu pushen. Aus gutem Grund steuern D1 und D2 die Nachfrage nach der knappen shared ressource Funk auch über hohe Preise, ganz abgesehen davon, daß die auch massiv in Infrastruktur investieren, Erschließung neuer Standorte, komplett neue Technik, zweiter Träger für UMTS, in naher Zukunft LTE 1800/2600 an den neuralgischen Punkten, usw. usf. Bei O2 habe ich da wenig Hoffnungen, bei E+ gar keine. Die E-Netze machen was in der Fläche, aber Erhöhung der Kapzität hat eher geringe Prioriät.

  2. Ja, dies ist schon ein Krux, gerade wo man eh viele öffentliche W-lan netze hat, Grossstadt, ist HSDPA gut verfügbar, in “der Pampa” , zb Treuchtlingen, geht nur Edge. Das wird eine schwierige Frage, wenn mal LTE(G4) kommt, ob sich ein Geräteneukauf überhaupt lohnt, dies wäre in meinem Nutzerverhalten nur notwendig, wenn wir überall damit versorgt werden würden.

Kommentar verfassen