Do it yourself Update für HTC 7 Mozart

Seit Februar wird das erste Update für Windows Phone 7 ausgeliefert, im März folgte die zweite Aktualisierung. Wer ein über die Deutsche Telekom bezogenes Windows Phone besitzt, merkt davon allerdings bislang nichts. Einem von Microsoft veröffentlichten Zeitplan zufolge sollen die Handys mit Telekom-Branding erst ab Ende April die Updates erhalten.

Schon vor Wochen tauchte im” berühmten” Xda-Developers-Forum eine Anleitung auf, mit deren Hilfe sich das Branding beim HTC 7 Mozart, das ich auch besitze, entfernen lässt. Anschließend kann auch das NoDo-Update, wie sich die Firmware-Aktualisierung nennt, durchgeführt werden.

Wer sein Handy flashen möchte, muss zunächst drei frei im Internet verfügbare Dateien herunterladen. Dann wird das HTC 7 Mozart in den Bootloader-Modus versetzt und danach sind zwei Updates einzuspielen. Danach startet das Smartphone neu und ohne Branding. Es muss allerdings komplett neu eingerichtet werden.

Beim ersten Kontakt mit der Zune-Software am PC wird ein weiteres Update gefunden und installiert. Dann ist das HTC 7 Mozart auf dem neuesten Stand. Mich hat der ganze Vorgang maximal eine Stunde Zeit gekostet plus vielleicht noch einmal eine Stunde für die Neueinrichtung. Das war es mir wert.

Copy and Paste, als bahnbrechende Neuerung des NoDo-Updates gefeiert, funktioniert tatsächlich, brauche ich aber weniger. Ich erhoffe mir vielmehr ein stabileres Betriebssystem. Das ließ nämlich beim HTC 7 Mozart zuletzt immer mehr zu wünschen übrig.

Was ich jetzt schon sagen kann: Der Windows Marketplace for Mobile funktioniert stabiler und flüssiger als vor dem Update. Zuletzt konnte ich ja aus dem AppStore überhaupt nichts mehr laden, da der Live-ID-Dienst aus welchen Gründen auch immer nicht zur Verfügung stand.

Im Moment bin ich erstmal wieder sehr zufrieden mit meinem Windows Phone, das seit heute Abend auch neue Heimat meiner 1&1 Karte ist. Dafür befindet sich die klarmobil SIM jetzt im Palm Pre Plus.

Kommentar verfassen