Daten-Geschenk von o2?

Bereits Ende Juli habe ich hier im Blog darüber berichtet: Seit Beginn des damals neuen Abrechnungszeitraums wurde der Datenverkehr auf meiner o2-Karte nicht mehr gezählt. Das seinerzeit in Spanien und Portugal übertragene Datenvolumen wurde bis heute nicht nachgepflegt. Die 107 MB Übertragungsvolumen, die angezeigt werden, sind nach meiner Rückkehr nach Deutschland entstanden.

Nur Datenverbrauch in Deutschland berechnet
Nur Datenverbrauch in Deutschland berechnet

Fast hat es den Anschein, dass das Auslands-Datenvolumen auch nicht mehr ins Gewicht fällt. In meinem Fall spielt das fast keine Rolle, reden wir hier doch von einem Vertrag mit monatlich 45 GB Highspeed-Datenvolumen. Wenn jedoch der eine oder andere Kunde während seines Urlaubs ein ähnliches Erlebnis hatte, wird er sich vielleicht darüber freuen, dass seine Inklusivleistung im Ausland nicht angetastet wurde.

Wie es zu diesem „Daten-Geschenk“ kam, ist mir unklar. Im alten Abrechnungszeitraum wurde das Volumen wie gewohnt berechnet und auf meinem zweiten o2-Vertrag (mit E-Plus-IMSI) läuft der Datenzähler auch nach Beginn des neues Abrechnungszeitraums weiter. Beschweren werde ich mich aber ganz sicher nicht.

Kommende Woche bin ich voraussichtlich für knapp 24 Stunden in London. Eigentlich benötige ich den o2-Vertrag dort nicht für Datendienste. Wenn ich daran denke und wenn es meine Zeit erlaubt, werde ich dennoch testen, ob auch dort keine Berechnung des Datenvolumens erfolgt oder ob es sich um einen Einzelfall auf der Iberischen Halbinsel handelt.

0 thoughts on “Daten-Geschenk von o2?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.