Apple-Pay-Nutzung optimiert

Mittlerweile ist Apple Pay zu meiner bevorzugten Zahlungsart geworden. Das System läuft sehr gut und vor allem in Supermärken und an Tankstellen ist die Akzeptanz inzwischen sehr hoch.

Apple Pay auf der Apple Watch
Apple Pay auf der Apple Watch

Probleme hatte ich bislang genau dreimal: An einer Tankstelle in Thüringen (das könnte aber ein DAU-User-Fehler gewesen sein, es wäre meine zweite Zahlung mit Apple Pay überhaupt gewesen), an einer Jet-Tankstelle in Frankfurt am Main und in einem Restaurant in Bad Kreuznach (wo aber nicht einmal klar war, ob das Terminal überhaupt für NFC-Zahlungen geeignet ist).

Ansonsten läuft Apple Pay bei mir einwandfrei. Da die Aufladung des Guthabens auf der Prepaid-MasterCard von Boon, die ich für Apple Pay verwende, über Kreditkarte mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, habe ich nun einen Dauerauftrag eingerichtet, der Apple-Pay-Guthaben monatlich vom Bankkonto mit Geld versorgt.

Mittlerweile nutze ich Apple Pay praktisch ausschließlich mit der Apple Watch. Das ist noch deutlich praktischer als mit dem Smartphone und die Zahlungen sind schneller als auf „herkömmlichem Weg“ erledigt. Wünschenswert wäre es nun noch, dass Apple den Zahlungsdienst auch offiziell auf den deutschen Markt bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.