Huawei Mate 9: Umleitungs-Bug behoben?

Beim Huawei Mate 9 gab es einen blöden Bug im Zusammenhang mit dem Einrichten, Ändern oder Löschen von Rufumleitungen. Das war nämlich immer nur für die SIM-Karte möglich, die gerade als Anschluss für den mobilen Internetzugang eingerichtet war.

Huawei Mate 9
Huawei Mate 9

Wie ich mittlerweile festgestellt habe, hat Huawei diesen Fehler möglicherweise mit dem letzten Update behoben. Ich konnte zuletzt auch Anrufweiterschaltungen bei Vodafone ändern, wenn der Datenzugang des o2-Anschlusses verwendet wurde.

Ganz sicher bin ich mir bezüglich dieser Verbesserung indes nicht. Der Fehler trat mit meiner Telekom-SIM auf, die dank Freischaltung für VoLTE und WiFi Calling die Besonderheit aufweist, dass sich Rufumleitungen nur mit Smartphones administrieren lassen, die für VoLTE geeignet sind.

Schalte ich dem Telekom-Anschluss am Dual-SIM-Handy den Datenzugang ab, dann ist auch VoLTE nicht mehr nutzbar. Demnach könnte das Problem auch mit dem „VoLTE-Bug“ zusammenhängen. Offenbar sind die Netzbetreiber allerdings auch nicht sonderlich motiviert, den Fehler zu beheben, dass bei einer für VoLTE freigeschalteten SIM-Karte Anrufweiterschaltungen nur noch an VoLTE-tauglichen Endgeräten änderbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.