iPhone 5c wird US-Handy

In den vergangenen Tagen und Wochen habe ich sehr viel mit Apple Music experimentiert. Dabei habe ich herausgefunden, dass der Dienst in den USA deutlich mehr vorkonfigurierte Radiokanäle bietet als in Deutschland.

iPhone 5c als US-Handy
iPhone 5c als US-Handy

Man kann zwar relativ leicht in den amerikanischen AppStore wechseln, was dann auch zur Folge hat, dass das amerikanische Angebot bei Apple Music zur Verfügung steht. Allerdings kann das wiederum zu Problemen mit der iCloud-Mediathek führen. Besser ist es daher, ein Gerät speziell für die Nutzung der amerikanischen Angebote abzustellen.

Ich habe das iPhone 5c nun zum US-Handy gemacht. Hier läuft nun dauerhaft meine amerikanische Apple-ID, so dass ich jederzeit Zugriff auf die US-Version von Apple Music habe. Aber auch iHeartradio, Radio.com, Pandora und Slacker Radio sind vertreten.

Als SIM-Karte habe ich eine Prepaidkarte von simyo ausgewählt, die monatlich 100 MB kostenloses Datenvolumen bietet. Da ich das US-Handy ohnehin hauptsächlich im WLAN nutzen werde, ist das Datenpaket nur zweitrangig interessant.

Bis zur Veröffentlichung der diesjährigen iPhone-Generation ist das iPhone-6-Testgerät, auf dem iOS 9 Beta 4 installiert ist, nun mein geschäftlich eingesetztes Vodafone-Handy. So habe ich die Entwicklung von iOS 9 bis zum offiziellen Release noch besser im Blick.

Das iPhone 6 Plus bleibt Telekom-Handy, während ich für o2 das Blackberry Passport reaktiviert habe. Als Drittgerät schwebte mir ursprünglich das Nokia Lumia 1020 vor. Das ist jedoch seit dem Update auf Windows 10 Mobile kaum noch ernsthaft nutzbar.

1 thought on “iPhone 5c wird US-Handy”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.