Drei.at nach Netzausfall auf „halber Kraft“

Wie berichtet war das Netz von Drei.at in Döbriach und Umgebung nach einem schweren Gewitter ausgefallen. Die Träger waren nach wie vor da, das Einbuchen war aber nicht möglich. Im Laufe des gestrigen Tages hat der Netzbetreiber das Problem, das offenbar im Bereich der Richtfunk-Anbindung lag, behoben.

Drei.at nach Netzausfall mit Performance-Engpässen (Foto: Drei.at)
Drei.at nach Netzausfall mit Performance-Engpässen (Foto: Drei.at)

Zumindest gestern Abend gab es allerdings massive Performance-Engpässe bei der mobilen Internet-Nutzung. Teilweise waren die Datenübertragungsraten normal, hin und wieder brach der Datendurchsatz aber auch komplett zusammen. Erinnerungen an die Situation vor zwei Jahren, als Drei.at in Döbriach ebenfalls massive Probleme bei der mobilen Internet-Versorgung hatte, werden wach.

Vermutlich hat der Richtfunk von Drei.at derzeit noch nicht wieder die volle Kapazität. Im Moment läuft der Internet-Zugang aber sehr gut. Abzuwarten bleibt, wie sich die Performance in den Abendstunden entwickeln wird. Auch vor zwei Jahren gab es vor allem abends Probleme mit der Surf-Geschwindigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.